h1

Novembernebel

2. November 2011

Das graue, dunstige Wetter hängt jetzt schon seit mehreren Tagen fest. Dabei ist es ungewöhnlich mild; es gibt sogar noch Maronen im Wald und die Bäume zeigen eine wunderschöne Herbstfärbung. Bis jetzt habe ich erst die Gladiolen ausgebuddelt. Die Dahlien haben die leichten Nachtfröste vor zwei Wochen gut überstanden und auch meine Kübel mit den Fuchsien musste ich noch nicht einräumen, sodass noch einige Farbflecken im Garten vorhanden sind.

Mal sehen, vielleicht ist es morgen ein bisschen heller, sodass ich diese tollen Farben noch einmal mit der Kamera einfangen kann.

Ansonsten bin ich damit beschäftigt, mir ein Facebook-Konto so anzulegen, dass ich möglichst wenige Daten preisgebe. Allerdings ist der Service so angelegt, dass das wohl Wunschdenken bleibt. Ich habe schon mehrere Stunden damit verbracht, mich durch alle möglichen Einstellungen zu klicken und bin mir immer noch nicht sicher, ob ich verstanden habe, welche Auswahl welche Folgen hat.

Advertisements

3 Kommentare

  1. Wir warten hier immer noch auf den Novembernebel 😉 ! Der November war mehrheitlich sonnig, trocken und mild. Und hat es geklappt mit dem Facebook Konto ohne zuviele persönlichen Daten?? Ich hab’s aufgegeben und lasse es diesbezüglich bleiben und verzichte ganz darauf. Hast du in Australien auch Gärten angesehen????
    Liebe Grüsse
    Barbara


  2. Die botanischen Gärten und insgesamt die Grünanlagen, die wir gesehen haben, waren klasse. Selbst in den kleinen Ortschaften war man bemüht, zumindest die Einfahrten mit Pflanzen zu gestalten. Private Gärten habe ich leider keine besichtigt — dazu hätten wir den Urlaub anders anlegen müssen (und ich hätte andere Begleiter gebraucht 😉 ).


  3. Liebe Corinna, ich habe gerade festgestellt, dass ich auf deine Frage keine Antwort gegeben habe. Hier also die gewünschte Auskunft. Das Kräutersalz habe ich mit frischen Kräutern gemacht (mache ich auch so mit dem Rosenzucker und frischen Rosenblättern), denn so wird durch das gemörserte Kraut der Saft davon an das Salz abgegeben und gleichzeitig wird es leicht gefärbt.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben frohe und etwas erholsame Festtage und für das kommende Jahr von Herzen nur Gutes, vorab natürlich Gesundheit und auch viel Schönes im Alltag. Mit lieben Weihnachtsgrüssen
    Barbara



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s