Archive for the ‘Verkäufer’ Category

h1

Starverkäufer

19. August 2006

Letzte Woche habe ich bei einem bekannten Discounter einen Komposter oben auf meine anderen Einkäufe gepackt und mich auf den Weg zur Kasse gemacht. Normalerweise sind die Schlangen an den Kassen immer gleich lang — dieses Mal aber hatte ich offensichtlich Glück: Während an all den anderen Kassen längere Schlangen waren, befand sich nur ein älterer Herr vor mir, der sich auf die Schnelle eine Zeitung und ein paar Zigaretten gekauft hatte. Oh Klasse, dachte ich, um nur kurze Zeit später herauszufinden, dass dies kein Zufall gewesen war:

Verkäufer: Na, da haben Sie sich mit diesem Teil ja einiges vorgenommen.

Kundin: (in nicht ganz ernstem Tonfall) Wir müssen schließlich unsere Leichen im Keller entsorgen. Ich habe irgendwo gelesen, dass man die Qualität des Komposts erheblich erhöhen kann, wenn man den ein oder anderen Körper mit verrotten lässt.

Verkäufer: (oberlehrerhaft, während er die anderen Waren einscannt) Na, das würde ich Ihnen nicht raten. Die Spurensicherung der Kripo ist inzwischen so gut, dass Sie Ihnen früher oder später auf die Schliche kommen werden. Einen Mord zu begehen lohnt sich einfach nicht…

Kundin: (stutzt, weiß nicht, was sie sagen soll)

Verkäufer: Es wäre viel besser, eine Bank zu überfallen, das Geld auf die Bahamas — ups, da habe ich doch glatt die Oliven zweimal eingescannt. Moment, das haben wir gleich. So, jetzt stimmt es wieder. — Natürlich muss man auch die richtigen Kanäle kennen, um das Geld sicher zu transferieren, denn was nützt einem der schönste Raubüberfall, wenn …

Kundin: (versucht nicht mehr zuzuhören, packt mit abgewandtem Gesicht die Waren ein, nur um nicht unbeabsichtigt auffordernde Signale zu senden, die der Verkäufer aber anscheinend nicht benötigt, denn er redet ununterbrochen weiter)

Eine abschließende Überprüfung ergab, dass auch das Tomatenmark doppelt eingescannt war, aber ich brachte es nicht über mich, dies zu reklamieren — wer weiß, wann ich dann aus dem Laden herausgekommen wäre. In Zukunft werde ich mich jedenfalls bei der längsten Schlange anstellen. Mit Sicherheit geht es dort am schnellsten ….

Advertisements