h1

Der zweite Versuch

17. Mai 2009

Nach mehreren Telefonaten, in denen wir immer wieder betonten, dass es nicht um Schnelligkeit bei der Anlieferung, sondern um ein sicheres Abladen gehe, erfolgte der zweite Versuch, nur diesmal ohne telefonische Voranmeldung. Dass wir zuhause waren, wurde offenbar vorausgesetzt. Gleiches Fahrzeug, genauso wenige Abladevorrichtungen, gleicher Fahrer: „Nun, dann wollen wir mal abladen.“ Der Einwand meines Mannes, dass man es schon vor einer Woche in dieser Konstellation erfolglos versucht habe und dass er für solche halsbrecherischen Experimente nicht noch einmal zur Verfügung stehe, wurde überrascht zur Kenntnis genommen.
 (Inzwischen macht sich bei uns ein Gefühl breit, dass nicht nur die Banker zur Wirtschaftskrise beigetragen haben. Wenn man unsere Erfahrungen bundesweit hochrechnet, ….)

Einen Versuch haben sie noch.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Mein Gott, was für ein Theater!
    Da wir inzwischen bereits Ende Juni haben, gehe ich mal davon aus, dass das Problem sich mittlerweile erledigt hat, oder???
    Irgendwie scheint das Nachdenken nicht zu den größten Stärken bei dieser seltsamen Spedition zu gehören. Ist ja unglaublich!
    Mitfühlende Grüße
    Ulrike


    • Stimmt, inzwischen ist das gute Teil sogar eingebuddelt. Die Bilder sind auch schon zusammengestellt, und der Bericht folgt dann auch bald.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s