h1

Herbstferien

14. Oktober 2007

Eigentlich sollte ich jetzt nicht hier sein. Die Koffer waren schon halbwegs gepackt, der Hund an die Eltern zur Pflege übergeben, um dann beschwingt am Samstagmorgen loszufahren nach Süddeutschland. Meine Cousine hatte schon alles für uns vorbereitet: Ferienwohnung besorgt, Programm ausgearbeitet und das Essen für den Sonntag in der Planung.

Als Erstes begrüßte mich mein Mann, als ich Freitag von der Arbeit nach Hause kam: „Du, ich glaube, ich bin kurz davor, euch den Urlaub zu verderben.“ Zahnschmerzen. Und was für welche. Also beschlossen wir erst einmal, die Fahrt um einen Tag zu verschieben, um zu sehen, ob die zahnärztlich verordneten Medikamente anschlagen würden. Aber es kam noch dicker. Unsere Jüngste, die vorher nur leicht erkältet gewesen war, „beschloss“ nun, da die Schule vorbei war, ganze Sachen zu machen, und legte einen ausgewachsenen grippalen Infekt hin mit hohem Fieber, Bauchweh und Heiserkeit.

Kranker Mann, krankes Kind — manchmal soll es einfach nicht klappen. Na ja, zu Hause ist es auch ganz schön. 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s