h1

Gartenschere verlegt

2. Juli 2007

Seit gestern vermisse ich meine Gartenschere. Zwar liegen noch diverse andere Scheren herum, aber trotzdem ist dies eine mittelschwere Katastrophe, gerade jetzt, wo allerorten etwas zu schneiden ist.

Diese Schere (von Masters, viel zu teuer auf einer Gartenausstellung gekauft, aber nie bereut) war bis vor kurzem meine ständige Begleiterin: Stauden einkürzen, Stängel zerteilen, Rosen und Büsche zurückschneiden, die ein oder andere Schnecke zerteilen — alles ohne großen Kraftaufwand, da sie durch die Teflonbeschichtung extrem gleitfähig war, sich sehr gut nachschärfen ließ und perfekt in der Hand lag. Im Vergleich dazu sind all die anderen Scheren stumpf, schwergängig oder einfach zu groß.

Leider hat auch meine systematische Suche nichts gebracht. Den frisch aufgeschichteten Komposthaufen durchwühlt, alle Eimer und die Schiebkarren ausgeleert, unter der Hecke und zwischen den frisch zurückgeschnittenen Stauden gesucht — alles ohne Erfolg. Ich kann nur hoffen, dass sie irgendwo durch Zufall wieder auftaucht, aber wahrscheinlich werde ich vorher die Nerven verlieren und mir eine neue kaufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s