h1

Motorsense

25. Mai 2007

Eine Motorsense ist ein praktisches Gerät. Man kann mit ihr bequem auch in Hanglage oder verwinkelten Ecken hohes Gras abmähen. Im Gegensatz zu vielen elektrischen Modellen kommt sie auch mit dichterem Gestrüpp zurecht, solange es nicht verholzt ist.

Eine Motorsense hat aber auch Nachteile. Erstens, sie ist laut, und zwar auf eine sehr penetrante, durchdringende Weise. Wenn sie im Einsatz ist, macht es keinen Spaß, sich im Garten oder der Umgebung aufzuhalten. Zweitens, sie verfügt über kein eigenständiges botanisches Wissen. Hier ist also der Maschinenführer gefragt, dessen Pflanzenbestimmungskenntnisse aber hauptsächlich darin bestehen, alles für Unkraut zu halten, was hoch und buschig wächst. Auf diese Weise sind schon einige Flurschäden entstanden. Zum Glück sind Knöterich und Hundsrose, die beide am Zaun wachsen, sehr robust und haben sich von der Attacke im letzten Jahr wieder gut erholt. Dieses Mal hat es aber eine Stockrose erwischt, die in unserer Schmuddelecke schon zu beachtlicher Größe herangewachsen war und diese bald mit ihren Blüten verschönert hätte. Es sieht nicht so aus, als ob sie überleben würde….

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s