h1

Tulpen

1. April 2007

Zu keiner Jahreszeit sind die Farben so knallig wie im Frühling. Grellgelbe Narzissen, tiefblaue Scilla und knallrote Tulpen. Letztere gehören eigentlich nicht zu meinen Lieblingsblumen, da sie durch ihre Glätte sehr streng wirken. Trotzdem pflanze ich jeden Herbst neue Zwiebeln, da sie einfach wunderbare Farbflecken abgeben. Am besten gefallen mir dabei die niedrig wachsenden Exemplare, die in kleinen Büscheln gepflanzt überall am Boden, vor allem am Beetrand Akzente setzen.minitulpen.jpg

Die größeren, hier bevorzuge ich violette Farbtöne, setze ich vor Stäucher oder zwischen die Taglilien oder Ziergräser, damit sie nicht ganz so nackt wirken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s