h1

Rasenkanten

30. März 2007

Der Rasen hat die unangenehme Eigenschaft, immer wieder in die Beete hineinzuwachsen, sodass die Kanten mindestens zwei Mal im Jahr abgestochen werden müssen. Das ist eine von den eher lästigen Arbeiten — genau wie das Rasenmähen, das ich aber erfolgreich an Mann und Sohn delegiert habe. (Frau muss ja nicht in allen Punkten auf Gleichberechtigung bestehen….) Allein dadurch, dass wir einige Graswege im Vorgarten angelegt haben, kommt schon eine ordentliche Strecke zusammen. Hinten vor dem Gebüschstreifen sind es dann noch einmal vierzig Meter, da sich das Grundstück zum Feld hin wie ein Fächer weitet. Und da ich mindestens ein neues Beet im Jahr anlege, wächst von Jahr zu Jahr auch die Rasenkante.

Aus diesem Grund ist auch der Rasenkantenstecher zu meinem Lieblingsarbeitsgerät geworden. Zu Beginn habe ich die Arbeit noch mit dem Spaten erledigt, aber das war recht mühselig, vor allem da der Spaten leicht gebogen ist und so die Linie immer etwas ausgefranst wirkte. Der Kantenstecher hingegen erleichtert die Arbeit wirklich. Die Schneide ist halbmondförmig, ca. zehn Zentimeter tief und messerscharf. Der obere Griff, welcher sich etwa auf Hüfthöhe befindet, ist mindestens doppelt so breit wie bei einem Spaten, sodass man sich bequem aufstützen kann. Aufgrund dieser Bauweise geht das Abstechen fast mühelos, zumindest erfordert es einen erheblich geringeren Kraftaufwand als mit dem Spaten. Außerdem wird durch den breiten Griff der Rücken geschont, weil man mit beiden Händen gleichmäßig das Gerät herunterdrücken und die Grassode herausheben kann.

Ein weiterer Vorteil: Stauden lassen sich problemlos teilen. Gerade jetzt im Frühjahr lege ich deshalb den Rasenkantenstecher kaum aus der Hand.

Advertisements

2 Kommentare

  1. Hallo Frau Schwartz,
    Ihre Beschreibung des Problems mit dem gebogenen Spaten trifft den Nagel auf den Kopf.

    Solch ein Kantenstecher, wie von Ihnen beschrieben, wäre die optimale Lösung meines Problems.

    Könnten Sie mir Ihre Bezugsquelle mitteilen?

    Mit freundlichen Grüßen
    Peter Walter


  2. Meiner war ein Geschenk und dürfte in einem Gartencenter erstanden worden sein. Ansonsten gibt es bestimmt Versandhändler, die sich über das Internet ermitteln lassen.



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s