h1

Steine

12. März 2007

Um bei dem trüben Winterwetter nicht vollends in Depressionen zu verfallen, habe ich viel Zeit an der Steilküste verbracht. Und da einfaches Spazierengehen zu langweilig ist, mit dem Steinesammeln angefangen. Durch die Stürme sind immense Abbrüche erfolgt, die teilweise spektakulär aussehen und viel interessantes Gestein nachliefern. Auf dem Bild sieht die Abbruchkante relativ klein aus; es ist allerdings auch nur die Oberkante des mindestens zwei Meter hohen Lemberges zu erkennen. Die weiße Schicht am Hang, von der etwa nur der oberste halbe Meter zu sehen ist, besteht übrigens aus feinstem Sand.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s